Art through europe im jahr 2018…

… 4 Monate, 11 Länder, 4500 Kilometer…

… Auf dem Fahrrad

Wir schreiben das Jahr 2018. Es ist der Beginn eines besonders heißen Sommers, als sich ein junger Mann aus Bonn fragt, was wohl das beste ist, was er nach dem Abschluss seine Studiums in Wirtschaftspsychologie machen kann.

Der Name des Mannes: Charsy Art!

Kurzerhand entschließt er sich, dass die klügste Idee eine Tour durch Europa ist.

Natürlich mit dem Fahrrad.

Denn Nachhaltigkeit ist ihm ein wichtiges Anliegen. 

Außerdem kann man, wenn man mit dem Fahrrad reist seine Umgebung viel intensiver wahrnehmen, kommt mit den Leuten vor Ort in Kontakt und kann anhalten, wo man möchte, um schöne Fotos zu schießen 🙂 

Zum Beweis habe ich für euch einige Fotos der Art-through-Europe-Fahrrad-Reise 2018 zusammengestellt…

…Seht selbst:

.

Und so schnell kann man ein Mal mit dem Fahrrad quer durch Europa fahren!

2019 geht’s wieder los

#Permakultour 2019

 

Überwältigt von all den großen und kleinen Abenteuern, der unglaublichen Gastfreundschaft, die mir überall, wo ich gewesen bin zu Teil wurde und den unzähligen Erfahrungen habe ich mich entschlossen 2019 wieder eine Reise mit dem Fahrrad anzutreten.

Dieses Mal sollte der Fokus noch stärker auf dem Thema Nachhaltigkeit und der Verbreitung meiner Projektidee liegen.

Als ich von der “Permakultur-Bewegung” erfuhr, wusste ich, dass ich mich auf meiner Reise noch stärker mit diesem Thema auseinandersetzen wollte.

So plante ich eine Reise über Höfe, die Permakultur betreiben und Projekte die sich mit dem Thema beschäftigen.

Im nächsten Artikel beschreibe ich, was es mit Permakultur eigentlich auf sich hat, bevor ich von meinen ersten Erlebnissen auf den Höfen berichte.

Also nicht verpassen!

de_DEDE
en_GBEN de_DEDE